Ein Saarbrücker Durchmesser

Rundgang mit dem Verein Geographie ohne Grenzen

SAARBRÜCKEN Der Verein Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar bietet am Sonntag, 24. September, einen Rundgang quer durch Saarbrücken von ganz unten, mittendurch und hoch hinauf an.

Der geschichtlichen Ausdehnung Saarbrückens über die Jahrhunderte folgend, geht es von ganz unten bis zum höchsten Punkt. Die Teilnehmer werden auf dieser Stadtwanderung durch Straßen, Gassen und Wälder St. Johanns mitgenommen. Ganz oben erwartet sie ein großartiger Rundblick auf dem Schwarzenbergturm. Festes Schuhwerk und etwas Kondition werden empfohlen, um den Höhenunterschied von etwa 230 Metern zu überwinden.

Treffpunkt zu dem rund viereinhalbstündigen Rundgang mit Dipl.-Geogr. Markus Philipp ist um 13 Uhr die Schiffsanlegestelle unterhalb des Staatstheaters, zu erreichen mit den Bussen 126, 128, 506, R10 bis Staatstheater. Der Rundgang kostet 10 Euro (ermäßigt 6 Euro). Für GoG-Mitglieder ist der Rundgang frei.

Infos und alle Termine unter Tel. (0681) 30140289 oder im Internet unter www.geographie-ohne-grenzen.de. red./sh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de