Durchwachsene Bilanz

Der OTC Ottweiler war aber mit großer Mannschaft bei der DM

OTTWEILER Im Centerpark Hochsauerland in Medebach fanden die Deutschen Meisterschaften des DTFB statt. Wie in den letzten Jahren waren auch wieder Akteure des OTC Ottweiler in den verschiedenen Disziplinen am Start. Von Junioren bis Senioren waren alle Kategorien besetzt. Nur die Damen waren nicht am Start.

Durchwachsen war die Bilanz in den Doppeldisziplinen. Die Junioren Silas Reimann/Maurice Klass schnitten mit Platz 13 noch am Besten ab. Bei den Herren belegten Marco Kuc/Pascal Pütz Platz 53 und Ulf Gabriel/Alexander Becker Platz 66. Das Seniorendoppel Wolfgang Lawall/Rüdiger Treinen musste sich mit Platz 15 begnügen; Josef und Claus Cornelius gar mit Platz 22. Dreißigste wurden Stephan Peter/Arno Lehmann.

Im Junioreneinzel belegte Silas Reimann Platz 18. Bei den Herren errang Marco Ku Platz 80 und Alexander Becker Rang 93.

Den großen Wurf verpasste Rüdiger Treinen. Nach einem überzeugenden Auftritt im Viertelfinale mit einem Sieg über den deutschen Meister 2015, Karl-Heinz Bergmann, unterlag er im Halbfinale in einem Fünf-Satz-Krimi Volker Will recht unglücklich nach mehreren Matchbällen. Der Traum von der Qualifikation zur WM in Spanien war damit kurz vor dem Ziel zerplatzt.

Leider musste er auch im Spiel um Platz 3 seinem Kontrahenten gratulieren. So blieb am Ende der undankbare 4. Platz. Die Ergebnisse der anderen OTC-Senioren: 15: Stephan Peter; 22: Claus Cornelius; 37: Josef Cornelius; 52: Wolfgang Lawall.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de