Doppelpodium

Carrie Schreiner bei Super Trofeo Asia in Suzuka

VÖLKLINGEN Auf einer der interessantesten Formel 1 Strecken der Welt fand die letzte Runde der asiatischen Lamborghini Super Trofeo Serie statt.

Die junge Saarländerin Carrie Schreiner bekam von ihrem FFF Racing Team einen neuen Teamkollegen und startete diesmal mit dem sehr erfahrenen besten indischen GT-Piloten Armaan Ibrahim.

Wie bei fast allen Asienrennen in diesem Jahr herrschten wieder einmal chaotische Wetterbedingungen mit teilweise heftigem Starkregen. Lediglich das zweite freie Training am Freitag wurde auf trockener Strecke ausgetragen. Also keine einfachen Voraussetzungen für den GT-Rookie um diese für sie neue, sehr anspruchsvolle und lange Strecke kennenzulernen!

Trotzdem raste Carrie bei strömenden Regen im Qualifying auf Platz 8 und ihr Teamkollege in der zweiten Gruppe auf Platz 6.

In den beiden Rennen erreichte das Duo die Positionen 8 und 7 im Gesamtklassement sowie die Plätze 3 und 2 in der PRO /AM Klasse und standen somit jeweils auf dem Podium.

So fällt das Fazit von Carrie insgesamt sehr positiv aus: „Nach dem für mich sensationellen Saisonauftakt in der Middle East Serie mit der gewonnenen Vizemeisterschaft war klar, dass es in der asiatischen Serie wesentlich schwieriger wird“. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de