DLRG Lebach auf dünnem Eis

Rettungsschwimmer bleiben auch bei der Weihnachtsfeier sportlich

LEBACH Das Jahresende ist schneller als gedacht näher gerückt. Kaum sind die Schwimmer der DLRG Ortsgruppe Lebach von den Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen heimgekehrt, lag schon Weihnachtsstimmung in der Luft.

Im letzten Jahr ging es bei der Weihnachtsfeier zum Bowlen. Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier betätigte sich die Ortsgruppe mit über 50 Teilnehmern ebenfalls sportlich, allerdings wieder in unmittelbarer Nähe ihres bevorzugten Elements, dem Wasser. Der Ausflug ging nach Zweibrücken in die „ICE–Arena“ zum Schlittschuhlaufen.

Mit Vorfreude brachen die Teilnehmer am Lebacher Hallenbad in Richtung Zweibrücken auf. Das Wetter spielte mit, sodass die Fahrer von Schnee und Eis verschont blieben. In Zweibrücken angekommen begannen der Einlass und das Ausleihen der Schlittschuhe. Einige wenige Teilnehmer standen gar noch nie auf dem Eis und konnten erste Erfahrungen sammeln. Diese waren zum Glück meist positiv geprägt und nur wenige Male fanden sich die Neulinge in waagerechter Position auf dem Boden wieder. Manch erfahrener Teilnehmer konnte jedoch alle mit seinen ausgeprägten Fahrkünsten verblüffen.

In einer kleinen Pause stellte die Ortsgruppe Snacks und Getränke bereit, die von den Teilnehmern gerne angenommen wurden. Nach der Stärkung ging es für die meisten gleich wieder aufs Eis. Am späten Nachmittag fand die Verteilung von Geschenken in Form von Süßigkeiten, Schokolade und einem Wasserball statt.

Gleichermaßen freuten sich die Mitglieder über die Ausgabe der neu bestellten T–Shirts für die Ortsgruppe mit individuellem Namen. red./mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de