Die Grenzen überwindende Kraft der Musik

In Wadern und Losheim läuft der Film „La Mélodie – Der Klang von Paris“

WADERN/LOSHEIM AM SEE In den Lichtspielen Wadern läuft das moderne Großstadtmärchen „La Mélodie – Der Klang von Paris“ am Sonntag, 7. Januar, um 17 Uhr und am Mittwoch, 10. Januar, um 20 Uhr. In den Lichtspielen Losheim wird der Film am Dienstag, 9. Januar, um 20 Uhr gezeigt.

Der französische Regisseur Rachid Hami erzählt in seinem Langspielfilmdebüt die Geschichte des Violinisten Simon Daoud, der beinahe an der Herausforderung zerbricht, einer Schulklasse in einem Pariser Banlieue das Geigenspiel nahezubringen. Hier finden sich Kinder unterschiedlichster Herkunft in der Orchesterklasse ihrer Schule zusammen, um unter der Anleitung ihres Musiklehrers das Geigenspiel zu erlernen und gemeinsam auf ein großes Ziel hinzuarbeiten: Ein Auftritt im Konzertsaal der Pariser Philharmonie. Im rauen Umfeld der Pariser Vorstadt trifft Simon auf unerwartete Talente wie den jungen Arnold. Musiklehrer Simon erkennt, dass Vertrauen, Zusammenhalt und Freude an der Musik wichtiger sind als künstlerische Perfektion. Und so gelingt es ihm, seine Schüler durch Disziplin, Fleiß und Leidenschaft zu Höchstleistungen zu animieren und ihnen den Zauber der Musik beizubringen.

„Der Besondere Film“ in Wadern und Losheim ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kulturzentrums Villa Fuchs, des Kulturamtes der Stadt Wadern, des Eigenbetriebs Touristik, Freizeit und Kultur der Gemeinde Losheim am See sowie der Filmfreunde der Lichtspiele Wadern und Losheim.

Im Februar steht der Berlinale-Sieger 2017 „Körper und Seele“ auf dem Programm und im März zeigt der „Besondere Film“ den Gewinner des Europäischen Filmpreises „The Square“.

Infos gibt es unter www.lichtspiele-wadern.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de