„Die Frauenburg“

Premieren-Lesung in der Orangerie

BLIESKASTEL Loretta von Starkenburg-Sponheim war eine der faszinierendsten Frauen des Mittelalters. Im Jahr 1324 übernimmt sie nach dem frühen Tod ihres Gatten die Regentschaft ihrer Grafschaft für ihren unmündigen Sohn. In dem Kurfürsten Balduin von Trier findet sie einen mächtigen Verbündeten gegen ihre zahlreichen Feinde und nach einer unglücklichen Ehe, Erfüllung in ihrer geheimen Liebe.

Im Jahr 1327 entschließt sich Loretta, eine Burg zu bauen, die Frauenburg in der Nähe von Idar-Oberstein. Für eine Frau ihrer Zeit war das ein unerhörter Schritt und absolut ungewöhnlich.

Für die Psychologin Marita Spang war es eine wunderbare Herausforderung, die Persönlichkeitsentwicklung dieser ungewöhnlichen Frau nachzuzeichnen. Bereits ihr erster historischer Roman „Hexenliebe” wurde mit dem Literaturpreis „Goldener Homer” für den besten historischen Beziehungs- und Gesellschaftsroman ausgezeichnet.

Der Gollenstein Buchhandlung ist es in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Blieskastel gelungen, die Premieren-Lesung des Romans „Frauenburg” zu veranstalten. Die Buchpremiere mit Marita Spang findet statt am Mittwoch, dem 28. Februar, um 19 Uhr in der Orangerie Blieskastel.

Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten gibt es unter Tel. (06842) 53 95 35 oder Tel. (06842) 926-1314. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de