Die Erwartungen übertroffen

Junge Klingenathleten der VT Zweibrücken erkämpfen sich Silber und Bronze

ZWEIBRÜCKEN Beim internationalen Pfalzlöwe Aktiven- und Eduard Krapp U 17 A-Jugend-Fechtturnier erzielten die Klingenathleten der VT Zweibrücken (VTZ) in Friesenheim nicht nur ausgezeichnete Resultate sondern auch wichtige Punkte für die Südwestdeutsche Rangliste mit dem Florett.

Bei den stark besetzten Turnieren erkämpften sich die vier VTZ-Starter, Svenja Voigt Silber, Emil Knerr Silber und Bronze und Charlotte Buchholtz den sechsten Rang im Endergebnis. Zudem haben alle Drei die Erwartungen übertroffen und stehen auf Platz eins in der Rangliste ihrer Altersklasse.

Am ersten Wettkampftag sorgte die Aktive Svenja Voigt für Aufmerksamkeit. Als fünfte in die Direktausscheidung der besten Acht aufgestiegen, gewann sie Ihre Gefechte gegen Sophie-Marie Blass (Alzey) 15:11 und besiegte im Halbfinale Marie-Estel Schneider (Speyer) mit 15:14.Im Finalkampf um den Pfalzlöwen stand sie der Französin Heloise Pelletier (Modoc) gegenüber und musste sich mit 7:15 geschlagen geben. Mit Rang zwei freute sich die Zweibrückerin, da sie nun die Südwestdeutsche Rangliste anführt.

Im U17 A-Jugend Eduard Krapp-Wettstreit erreichte Emil Knerr ohne Niederlagen nach den Vor- und K.o. Ausscheidungen das Viertelfinale. Es folgten zwei 15:5 und 11:8 Siege, was ein erneutes Finalgefecht mit Florian Ferizi (Frankenthal) bedeutete. Hier setzte sich der Frankenthaler mit 15:12 durch und konnte noch vor Knerr seinen Ranglistenplatz behaupten.

Sonntags stand erneut Emil Knerr bei den zwei Altersklassen höheren Gefechten bei den Aktiven auf der Planche. Beeindruckend, wie der Zwölfte des vergangenen Jahres den Aufstieg unter die besten Acht schaffte. Spannend war das Herzschlag Viertelfinale gegen den Favoriten Christian Plechinger (Speyer). Nachdem Plechinger mit 14:12 führte, gab Knerr nicht auf und konnte das spannende Gefecht mit 15:14 für sich entscheiden. Für den Einzug ins Halbfinale gegen den Ranglistenerste und späteren Pfalzlöwegewinner Dennis Mosbach (Speyer) war Knerr unterlegen. Mit Rang drei übernahm der VTZ-Nachwuchsfechter die Rangliste der U17 vor Florian Ferizi.

Die noch B-Jugendliche U14- Amazone Charlotte Buchholtz konnte den Anforderungen der U 16 Fechterinnen mithalten. In der Direktausscheidung bezwang sie mit 15:3 Carla Wehrmeister (Speyer). Für den Einzug unter die vier besten Fechterinnen unterlag sie der Französin Pelletier und bezwang im Hoffnungslauf Emilye Steinlage (Bad Dürkheim). Eine erneute Niederlage gegen Cara Hammes (Hanau) bedeutete Rang sechs und gleichzeitig Rang eins bei der U14 Rangliste. „Drei Mal Ranglistenerster, das ist optimal“, resümierte Trainer Volker Petri.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de