Die Band „Whispering Pines“ heizt ein

„Musik am Bau“ - mit besonderem Hintergrund im „Glashaus Saarschleife“ Dreisbach

DREISBACH Am Freitag, 20. Oktober, ab 19 Uhr startet der gemeinnützige Verein „Glashaus Saarschleife“ in Dreisbach, eine Konzertreihe unter dem Motto „Musik am Bau“. Viele Mitglieder und Freunde des Vereins engagieren sich tatkräftig und ehrenamtlich, indem sie an der Renovierung des Hauses aus dem Jahre 1740 mithelfen.

Das „Glashaus“ in Dreisbach soll zu einem Kleinod für Kunst, Kultur und Tourismus wachsen und dazu wurde schon enorm viel geleistet, und es geht immer weiter.

Um diesen Helfern und die, die noch kommen wollen, zu danken und zu motivieren, wird ab dem 20. Oktober an jedem dritten Freitag im Monat ein Musik-Event stattfinden. An diesen Konzertabenden hat man die Gelegenheit gemeinsam Musik zu machen, sich auszutauschen und zu vernetzen, sowie neue Helfer zu aktivieren und zu motivieren.

Die Bands spielen alle ohne Gage und der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Zur Premiere spielt die saarländische Band „Whispering Pines“. Sie vermeidet das Runterspielen oftmals „ausgenudelter“ Bluesrockhits und versucht stattdessen, eher weniger bekannte Songs ihrer Idole, wie zum Beispiel von den Bands „Creedence Clearwater Revival“, „Steppenwolf“, „The Allmann Brothers Band“, „Tom Waits“ und andere stilvoll wiederzugeben und sie somit vor der Vergessenheit zu bewahren. Sie nennen es „Blues-Rock’-n’Roll“. Die Spielfreude des fünfköpfigen Ensembles steht dabei absolut im Vordergrund und wenn diese Freude auf das Publikum überspringt, was meistens schnell gelingt, ist der Zweck des Auftritts erreicht.

In der Band spielen „Schrü“ (Gesang und Bluesharp), Christoph Müller (Gitarre), Peter Altmeyer (Tasteninstrumente und Gesang), Dr. Diethelm Schneider (Bass) und Steffen Eidner am Schlagzeug.

Das erste Konzert ist also am Freitag, 20. Oktober, Einlass um 19 Uhr Einlass, Beginn ist um 20 Uhr im „Glashaus Saarschleife“, Nohner Straße 12, 66693 Dreisbach.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de