Dickes Dankeschön

Internationales Jugendwork-Camp im Glashaus

DREISBACH Das Internationale Jugendwork-Camp im Glashaus Saarschleife ist vorbei. Und die Teilnehmer sind alle wieder in ihre Heimat zurückgefahren, die 14 internationalen Jugendlichen.

Russland, China, Südkorea, Türkei, Belgien, Litauen, Ukraine, Italien, Frankreich und Deutschland waren vertreten. Ein Teil von ihnen bleibt jetzt in Dreisbach und vielleicht findet so manch einer wieder den Weg dorthin.

Sie alle haben viel geschuftet und hatten trotzdem viel Spaß gehabt. Die Region wurde ihnen näher gebracht durch die vielen Ausflüge des Campleiters Hans Lorenz Boesen, der die Idee dazu hatte und seine Erfahrung hier einbringen konnte aus den vielen Camps, die er schon für den Rotary-Club geleitet hat.

All denen, die es durch Spenden und Sponsoring ermöglich haben, dass diese tolle Sache umgesetzt und zu Ende gebracht werden konnte,

spricht der Verein „Glashaus Saarschleife e.V.“ ein großes Dankeschön aus.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de