Deutsche Meisterschaften im Straßengehen

TV Ludweiler in Gleina: Gold für Lorscheider (M70), Platz 4 für Nißl (M55)

LUDWEILER Der TV Ludweiler hat erfolgreich an den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen in Gleina (Sachsen-Anhalt) teilgenommen.

Die Streckenlänge betrug zehn Kilometer, für Senioren und Frauen, 50 Kilometer für Männer. Die Rundstrecke von einem Kilometer Länge führte durchs Ortszentrum.

Am Start waren alle aussichtsreichen Geher Deutschlands. Im Rahmenwettbewerb starteten Teilnehmer aus benachbarten Ländern.

Vom TVLudweiler hatten Stefan Nißl und Rainer Lorscheider für die 10 Kilometer Distanz jeweils in der zutreffenden Altersklasse M55 und M70 gemeldet.

Rainer Lorscheider hatte in der M70 Konkurrenten, aber aus den bisherigen Gehzeiten war der Abstand doch teils beträchtlich. Er musste in erster Linie sauber gehen und dabei das mögliche Tempo durchhalten. Nach der Hälfte des Wettbewerbes waren schon drei Teilnehmer ausgeschieden wegen zu häufiger Gehfehlern. Ins Ziel kam Lorscheider als Erster nach 63:44 Minuten. Der zweitplatzierte Felix Meyer, SV Breitenbrunn hatte rund drei Minuten Rückstand. Für Rainer Lorscheider war dies mit einer weiteren Goldmedaille ein erfolgreicher Abschluss der Wettkampfsaison.

Stefan Nißl hatte mit den äußeren Bedingungen ebenso zu kämpfen. Seine Gegner waren sehr stark. Und er musste technikgerecht möglichst schnell durchgehen. Mit einer beherzten Beschleunigung in der 2. Hälfte der Wettbewerbsdistanz kämpfte er sich vor auf den 4.Platz in seiner Alterklasse M55 und verteidigte diese Position bis ins Ziel. Seine Gehzeit betrug sehr gute 64:24 min.

Davor platzierten sich ehemalige Top-Geher aus der Aktivenzeit mit Gehzeiten von hervorragenden 51 Minuten bis 1 Stunde. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de