Das Repertoire überzeugte

Der Musikverein Kostenbach feiert Familienabend und ehrt aktive Musiker

KOSTENBACH Zum Abschluss der Feier zum 90-jährigen Vereinsbestehen feierte der Musikverein Kostenbach seinen traditionellen Familienabend. Nach der feierlichen Mitgestaltung der Abendmesse, konnte der 1. Vorsitzende Thomas Sänger über 200 Freunde und Gönner seines Vereins in der Löstertalhalle begrüßen.

Jugendarbeit wichtig für den Verein

In seiner Rede betonte er den hohen Stellenwert der Jugendarbeit, die der Verein seit vielen Jahren vorbildlich durchführt.

Der Jubiläumsverein steht seit bereits 23 Jahren unter der bewährten und erfolgreichen Leitung von Erhard Gillenberg und zählt aktuell 44 aktive Musiker. Im ersten Teil der Veranstaltung konnte das Orchester mit verschiedenen Darbietungen aus seinem umfangreichen Repertoire überzeugen.

Auch die Kleinsten im Verein, die eine musikalische Früherziehung bei Eileen Schneider erhalten, konnten Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Blockflötengruppe unter der Leitung von Michelle Schnur zeigte anschließend was Sie in den vergangenen Monaten gelernt hat.

Zum Abschluss des ersten Teils ehrten Josef Petry, Präsident des Bund Saarländischer Musikvereine, und Thomas Sänger insgesamt 17 aktive Musiker für 15-, 25- und 40- jähriges aktives Musizieren. Zusätzlich wurden durch Sänger noch fünf Musikerinnen für zehnjährige Aktivität im Musikverein Kostenbach geehrt.

Nach einer kleinen Pause konnten dann die älteren Kinder des Vereins, die bereits in der Ausbildung sind, mit einigen Stücken unter der Leitung von Mareen Nickels die Zuhörer von Ihrem Können überzeugen. Für viele dieser Kinder war es der erste öffentliche Auftritt. Danach wurden die inaktiven Mitglieder für 25-, 50-, 60- und sogar 70-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Viele langjährige Mitglieder geehrt

Im Löstertal wurde die Fastnachtszeit eröffnet. Das Kinderdreigestirn, Leonie I., Noah I. und Moritz I. wurden vorgestellt und sorgten für Stimmung in der Halle. Zum Abschluss zeigte Erwin Gillenberg zwei Filme von den Jubiläumsfesten der Jahre 1982 und 1987. Die Gäste des Musikvereins waren begeistert von diesem schönen Abend.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de