„Dagstuhler Gespräche“

Über autonome Systeme der Zukunft

WADERN Am Freitag, 24. November, um 18 Uhr wird die Reihe „Dagstuhler Gespräche“ fortgesetzt. Das Thema lautet: „Autonome Systeme der Zukunft – Sicherheit und Datenschutz als Standortvorteil. Gastredner ist Prof. Dr. Michael Backes.

Prof. Dr. Backes wurde 2005 an die Universität des Saarlandes auf den Lehrstuhl Informationssicherheit und Kryptografie berufen. Er leitet seit 2007 als „Max Planck-Fellow“ eine Forschergruppe am „Max-Planck-Institut für Softwaresysteme“; autonome Systeme wie selbst fahrende Autos, das smarte Eigenheim oder autonome Fertigungsroboter werden in den nächsten Jahren unsere Gesellschaft nachhaltig verändern.

Im Rahmen der „Dagstuhler Gespräche“ möchten Forscher des im Saarland beheimateten und vom BMBF geförderten Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit, „CISPA“, mit den Teilnehmern gemeinsam über die Chancen autonomer Systeme diskutieren und aufzeigen, wie Spitzenforschung in der IT-Sicherheit zum Standortvorteil für Deutschland werden kann.

An den „Dagstuhler Gesprächen“ nehmen Entscheider und Gestalter aus Wirtschaft, Politik und Informatik teil.

Alle Interessierten sind eingeladen und werden um eine Anmeldung gebeten per E-Mail an gespraeche@dagstuhl.de oder unter Tel. (06871) 905-134. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de