Da-je und Alleh hopp

Die Narren haben die Stadt Lebach an diesem Wochenende und darüber hinaus fest im Griff. In allen Stadtteilen herrscht bis Aschermittwoch buntes Treiben.

LEBACH Am Fetten Donnerstag werden die Bürgermeister traditionell entmachtet und die Narren übernehmen die Macht im Rathaus. In Lebach schwingt das närrische Prinzenpaar, ihre Lieblichkeit Prinzessin Dinah I. und seine Tollität Prinz Marc I. das Zepter im Rathaus. Doch nicht nur im Rathaus herrscht das Narrentreiben, sondern in der gesamten Stadt. Lebachs Bürgermeister Klauspeter Brill: „Das närrische Treiben ist bereits in vollem Gange, und bis zum Aschermittwoch musste ich den Rathausschlüssel dem Prinzenpaar überlassen. Um der Narrenschar und unseren Bürgerinnen und Bürgern gleichermaßen Rechnung tragen zu können, haben wir uns auch in diesem Jahr darauf geeinigt, das Rathaus wenigstens am Rosenmontag für Sie geöffnet zu halten. Am Dienstag dann, wenn der große Umzug durch unsere Innenstadt geht, bleibt das Rathaus geschlossen. Hierfür bitte ich um Ihr Verständnis.

Am Freitag, 9. Februar, findet bereits der erste Faasendumzug der Session statt, und zwar der Nachtumzug in Gresaubach. Ab 19 Uhr wird der Gaudiwurm durch die Straßen ziehen. Ab 16.11 Uhr veranstaltet der Förderkreis der Grundschule Thalexweiler in der Don-Bosco-Halle eine Kinderfastnacht.

Am Faasendsamstag, 10. Februar, geht um 16.11 Uhr in Landsweiler der Fastnachtsumzug vom Sägewerk bis zur Stangenwaldhalle los, wo danach großes närrisches Treiben herrschen wird. Schon um 15.30 Uhr veranstaltet der TV Steinbach den Kinderfasching in der Kultur- und Sporthalle.

Tags darauf, also am Faasendsonntag, 11. Februar, startet um 15.11 Uhr der Gaudiwurm in Dörsdorf über den Marktplatz und die Bergstraße, veranstaltet vom Kirmesgerichtshof sowie der AG Soziales des Ortsrates Dörsdorf. Er steht erneut unter dem Motto „Schnapp dir deinen Bollerwaan un stell dich einfach bei uus aan!“ In Gresaubach lädt der Musikverein ab 16.11 Uhr die jungen Närrinnen und Narren in die Mehrzweckhalle zum Kindermaskenball ein.

Auch am Rosenmontag, 12. Februar, lassen sich die Narren nicht aufhalten. Im Niedersaubacher Antoniusheim findet eine Kinderfaasend statt, veranstaltet von den Saubacher Buwe un Määd. In Steinbach lädt zudem der Spielmanns- und Fanfarenzug Blau-Weiß zum Faasend-Treiben ab 15 Uhr in die Sport- und Kulturhalle ein.

Gleichermaßen Höhepunkt wie auch Abschluss bildet am Faasenddienstag, 13. Februar, der große Lebacher Umzug des CVL. Pünktlich ab 14.11 Uhr geht es von der Tholeyer Straße die Marktstraße hinunter auf den Bitscher Platz. Entlang der gesamten Festmeile wird den vielen Tausend Besucherinnen und Besuchern des gesamten Umlandes in den zahlreichen Gaststätten sowie den zusätzlichen Zelten und Ständen ausreichend Essen und Trinken angeboten.

Auch die Freunde der Partnerstadt Bitche feiern Faasend, wenn auch zeitlich etwas versetzt. So wird der närrische Umzug durch die Zitadellenstadt am Sonntag, 4. März ab 14.30 Uhr stattfinden.red./mk

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.