Bronze, Silber und Gold für Saarländer

Joana Staub, Tina Donder (Rehlingen) und Abigail Adjei (Saarbrücken) erfolgreich bei den Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften der Leichtathleten

REHLINGEN/ SAARBRÜCKEN Die Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften der Leichtathleten fanden in Frankfurt/Kalbach statt. Dort starteten drei Saarländerinnen für die Universität des Saarlandes.

Joana Staub (LC Rehlingen) gewann die Goldmedaille über 800 Meter. Nach 2:13,78 Minuten siegte sie souverän mit 0,7 Sekunden Vorsprung. „Es war ein kontrollierter Steigerungslauf von der Spitze weg“, stellte ihr Trainer Adi Zaar zufrieden fest. Die letzte Runde war mit 30,5 Sekunden auch die schnellste.

Im Weitsprung holte Abigail Adjei (LAZ Saar 05 Saarbrücken) die Silbermedaille. Im vierten Durchgang sprang sie 5,85 Meter weit. Der Sieg ging an Julia Gerter (LG Eintracht Frankfurt/UNI Frankfurt) mit 6,13 Metern.

Langstrecklerin Tina Donder (LC Rehlingen) gewann über 3000 Meter die Bronzemedaille. Mit 10:01,20 Minuten traf sie fast exakt ihre Siegerzeit bei den Saarlandmeisterschaften.

Klare Siegerin wurde Deborah Schöneborn (LG Nord Berlin/Humboldt-Universität Berlin) in 9:33,82 Minuten.

red./mk

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.