Bedrohung mit dem Messer

Polizei St. Ingbert sucht Zeugen

ST. Ingbert Am 16. August um 8.15 Uhr gingen bei der Polizei St. Ingbert mehrere Anrufe ein, wonach auf dem Parkplatz am Rewe-Markt in der Kohlenstraße in St. Ingbert ein Mann in Tarnkleidung Passanten mit einem Messer bedrohe.

Der 42-jährige Deutsche, der der Polizei bereits bekannt ist, verhielt sich gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten zunächst aggressiv, konnte aber durch geschickte Gesprächsführung dazu bewegt werden, das Messer heraus zugeben.

Der psychisch kranke Mann wurde zur Dienststelle verbracht.

Er steht im Verdacht, zuvor mehrere Personen mit dem Messer bedroht zu haben, woraufhin sich diese von der Örtlichkeit flüchteten. Des Weiteren schlug er einem 59-jährigen Mann aus Saarbrücken die Brille von der Nase und beleidigte eine 43-jährige Frau aus Schiffweiler. Eine weitere Frau soll er unter Vorhalt des Messers aufgefordert haben, ihm Geld zu geben. Diese Frau hatte sich vor Eintreffen der Polizei ebenfalls bereits von der Örtlichkeit entfernt.

Diese Frau, sowie die übrigen Personen, die von dem Mann mit dem Messer bedroht wurden, und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben könne, werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (06894) 1090 in Verbindung zu setzen. red./sb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de