Authentische Eindrücke des Schulbetriebs

Tag der offenen Tür am Saarpfalz-Gymnasium

HOMBURG Am Samstag, dem 13. Januar, lädt das Saarpfalz-Gymnasium Homburg Schüler der Klassenstufe 4 mit ihren Eltern herzlich in die Schule ein. In den ersten fünf Stunden findet in den Klassenstufen 5 bis 10 regulärer Unterricht statt. Die Besucher können den Unterricht der Eingangsklassen 5 und 6 besuchen und so einen authentischen Eindruck vom Schulbetrieb am Homburger Traditionsgymnasium erhalten. Parallel dazu zeigen einzelne Fächer die Eigenarten und Reize ihres Faches in Zusatzveranstaltungen: Im Mittelpunkt steht dabei die Vorstellung der Zweige der Schule, die nach der 7. Klasse gewählt werden können. Der Sprachzweig präsentiert sich in der Aula, wobei vor allem die Schulpartnerschaften mit Frankreich und Georgien im Mittelpunkt stehen. Die Naturwissenschaften bieten je nach Fach unterschiedliche Angebote an: So können in der Chemie selbst Experimente gemacht werden, die Physik präsentiert staunenswerte Phänomene und führt in die Funktionsweise einer Carrera-Bahn ein und die Biologie lädt ein, die eigenen Sinne zu testen.

Regulärer Unterricht in den ersten fünf Stunden

Der Informatikzweig bietet den Besuchern in allen Computerräumen die Möglichkeit, Aufgaben zu lösen und ihr Computerwissen zu testen. Natürlich stellen sich auch alle anderen Fächer, die nicht zum Profilbereich gehören, vor. Wem vor so viel Wissen der Kopf raucht, kann sich in der Sporthalle austoben oder in der Bildenden Kunst selbst etwas gestalten. Ergänzt werden die Angebote der Fächer durch zentrale Informationsangebote: Schüler der Klassenstufe 11 führen durch das Gebäude. In der Aula findet um 10.30 Uhr eine Vorstellung der Schule in einem kompakten Vortrag statt. Den ganzen Vormittag über stehen dort Vertreter der Schulleitung, der Elternschaft bzw. der einzelnen Fächer zu persönlichen Beratungsgesprächen zur Verfügung. Das kann ganz entspannt bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen erfolgen, ein Angebot, das von der Klassenstufe 11 betreut wird. Für kleinere Geschwisterkinder wird eine Kinderbetreuung in der Freiwilligen Ganztagsschule eingerichtet. Nach der 5. Stunde klingt der Tag der offenen Tür mit einem Mittagessen im Bistro aus. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de