Ausbildungsbeginn am Diakonie Klinikum

40 Pflegeschüler sind mit einer zukunftssicheren Ausbildung gestartet

NEUNKIRCHEN 40 Schülerinnen und Schüler haben ihre dreijährige, staatliche Pflegefachausbildung an der Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Diakonie Kliniken Saarland in Neunkirchen begonnen. Mit zukünftig 120 Plätzen ist die Schule die größte Krankenpflegeausbildungsstätte in der Region.

Schulleiter Roland Hofmann begrüßte die neuen Auszubildenden und wünschte allen einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf. „Sie haben sich für einen Beruf entschieden, in dem Teamarbeit und das Ziel, anderen Menschen zu helfen, im Mittelpunkt stehen. Zugleich bietet sich Ihnen eine Vielzahl an Aufstiegsmöglichkeiten nach der Ausbildung. Vom Fachkrankenpfleger bis zum Studium in einem Gesundheitsfach sind die Möglichkeiten groß.“

Auch die Pflegedirektorin der Diakonie Kliniken Saarland, Kathrin Siegwart, beglückwünschte die Auszubildenden zu ihrer Berufswahl. Gleichzeitig bat sie die jungen Menschen um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die staatliche Fachausbildung beginnt jedes Jahr am 1. Oktober an der Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Diakonie Kliniken Saarland der Stiftung kreuznacher diakonie, zu denen das Fliedner Krankenhaus Neunkirchen, das Diakonie Klinikum Neunkirchen und das Evangelische Stadtkrankenhaus Saarbrücken gehören.

Für den nächsten Ausbildungskurs, der im Oktober 2018 für weitere 40 Auszubildende startet, werden ab sofort Bewerbungen entgegengenommen. Die Zugangsvoraussetzung ist ein guter mittlerer Bildungsabschluss oder die Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulreife. Interessierte können ihre Bewerbung an Roland Hofmann senden. Die E-Mail-Adresse lautet: roland.hofmann@kreuznacherdiakonie.de.

red./eck

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2017
Alle Rechte vorbehalten.