Auf dem Weg zur „Stillfreundlichen Stadt“

Blau-weißer Aufkleber soll in Saarlouis junge Mütter und Babys willkommen heißen

SAARLOUIS Zum Stillen willkommen – heißt es seit Kurzem im Rathaus Saarlouis. Die städtische Frauenbeauftragte Sigrid Gehl hat gemeinsam mit dem Frauenbeirat eine gemütliche Stillecke im Wartebereich des Bürgeramtes eingerichtet.

Hier können junge Mütter ihrem Nachwuchs in geschützter Atmosphäre ermöglichen, was er so dringend braucht: Maßgeschneiderte Ernährung, körperliche Nähe und Zuwendung. Weitere Unternehmen und Institutionen beteiligen sich an der Aktion.

„Babys sind heutzutage immer und überall dabei, beim Shoppen oder bei Besuchen in Cafés und Restaurants. Dabei haben wir beobachtet, dass viele Stillende Mütter sich mit ihren Kindern zum Stillen auf öffentliche Toiletten begeben mussten. Unserer Ansicht nach war das ein unhaltbarer Zustand. Hier musste Abhilfe geschaffen werden“, berichtete Sigrid Gehl.

„Uns ist es wichtig, dass sich die Menschen in Saarlouis wohlfühlen – große und kleine. Daher geht die Stadtverwaltung nun mit gutem Beispiel voran. Angeschlossen haben sich das Kinder-, Jugend- und Familienhaus, die Familienbildungsstätte, Donum Vitae und die Buchhandlung Bock und Seip“, ergänzte die Frauenbeauftragte:

Durch einen blau-weißen Aufkleber zeigen die Kooperationspartner, dass stillende Frauen willkommen sind.

Interessierte, die sich anschließen möchten, erreichen die Frauenbeauftragte unter Tel. (06831) 443400; sigrid.gehl@saarlouis.de.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de