Antrittsbesuch bei der GBS

Saarlouiser Oberbürgermeister Peter Demmer informiert sich über Strukturen und Projekte

SAARLOUIS Oberbürgermeister Peter Demmer hat sich in der Reihe seiner Antrittsbesuche bei der Gemeinnützigen Bau- und Siedlungs GmbH (GBS) über Strukturen, Projekte und Entwicklungen informiert.

„Unsere Priorität ist es, guten, bezahlbaren Wohnraum für alle Lebensphasen auch zukünftig bereitzustellen “, betonte GBS-Geschäftsführer Knut Kempeni im Gespräch mit Demmer, der als Oberbürgermeister auch Aufsichtsratsvorsitzender der GBS ist.

Beim Rundgang durch die Räumlichkeiten in der Kaiser-Wilhelm-Straße stellte Kempeni Demmer die Mitarbeiter vor und informierte über Schwerpunkte der Gesellschaft. Nicht nur bezahlbarer Wohnraum spielt dabei eine große Rolle, sondern auch die energetische Gebäudesanierung im Bestand: Ein Großteil der knapp 1000 eigenen Wohneinheiten in der Stadt Saarlouis wurde in den vergangenen zehn bis 15 Jahren bereits energetisch saniert. Hinzu kamen bedarfsgerechte Anpassungen für barrierearme, beziehungsweise rollstuhlgerechte Nutzung. Obwohl dafür rund 20 Millionen Euro investiert wurden, konnten allzu hohe Mieterhöhungen vermieden werden – der Mietpreis für GBS-Wohnungen beginnt bei 3,75 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche, der Durchschnittspreis liegt bei 5,48 Euro.

Insgesamt verwaltet die GBS rund 3500 Wohneinheiten. Kempeni: „Auch in der Eigentumsverwaltung können wir Einfluss nehmen auf energetische Sanierung und mit unserem Know-How in der Stadtgestaltung mitwirken.“

Neben dem Kerngeschäft rund um Bau, Sanierung und Verwaltung von Wohnraum steht ein weiteres Thema im Fokus der GBS: die Digitalisierung. Alle Gebäude der GBS im Stadtgebiet Saarlouis sind bereits an das Glasfasernetz angeschlossen. In der Verwaltung werden alle Vorgänge, Schriftverkehr und Rechnungen elektronisch bearbeitet und abgelegt.

Zahlreiche weitere Antrittsbesuche und persönliche Gespräche stehen derzeit auf dem Plan des neuen Verwaltungschefs: So informierte etwa Knut Kempeni, der im Ehrenamt Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr ist, auch über aktuelle Themen und Termine der vier Saarlouiser Löschbezirke, zudem traf sich OB Demmer mit den Saarlouiser Stadtwerken, den städtischen Kita-Leiterinnen sowie weiteren Akteuren des städtischen Lebens. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de