Abnahme der Jugendflamme

KIRKEL Vor kurzem stellten sich 29 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr Kirkel den Prüfern der Jugendflamme. Die Jugendflamme als Ausbildungsnachweis der zuvor gelernten „Feuerwehr-Fertigkeiten“ wird in mehreren Schwierigkeitsstufen geprüft. Prüfungsinhalt waren diesmal die Stufen 1 und 2. Es wurden hierbei theoretische und praktische Ausbildungsinhalte, angefangen bei den verschiedenen Notrufnummern, über Knoten und Stiche, bis hin zur praktischen Nutzung von feuerwehrtechnischen Materialien abgefragt bzw. geprüft. Hierbei zeigte sich ein hoher praktischer und theoretischer Ausbildungsstand, so dass alle Teilnehmer die Prüfung erfolgreich bestehen und das Abzeichen der Jugendflamme in Empfang nehmen konnten. Die starke Leistung der Kinder und Jugendlichen fand im Anschluss durch den Wehrführer der Gemeinde Kirkel, Gunther Klein, den Abnahmeberechtigten des Fachbereichs Wettbewerbe, Christoph Gillmann, sowie den Jugendfeuerwehrbeauftragten der Gemeinde Kirkel, Dirk Sandmayer, lobende Worte. red./jj / Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de