52. Heimat- und Erntedankfest

Am 16. und 17. September in Hemmersdorf

HEMMERSDORF Das traditionelle Hemmersdorfer Heimat- und Erntedankfest wird in diesem Jahr am Samstag, 16. und Sonntag, 17. September, zum 52. Mal gefeiert. Im Mittelpunkt des Festes steht der große Erntedankumzug am Sonntag. Mit geschmückten Themenwagen und Fußgruppen wird die reiche Ernte des Dorflebens vom vergangenen Jahr anschaulich dargestellt.

Am Samstag startet das Fest um 20 Uhr mit einem Partyabend und toller Festzeltstimmung in der Grenzlandhalle und auf dem Vorplatz. Mit der Band „Bumi and the Mooncrackers“ sind gute Laune und Spaß vorprogrammiert. Am Sonntag findet um 10.30 Uhr in der Kirche St. Konrad der Erntedankgottesdienst statt. Danach gibt es das traditionelle Mittagessen mit Erbsensuppe und Wursteinlage. Das reichhaltige Kuchenbuffet mit „Hausmacher Kuchenspezialitäten“ hat ebenfalls immer wieder eine große Anziehungskraft. Nach dem Festumzug gibt es das bekannte bunte Treiben auf dem Festplatz mit Auftritten der anwesenden Musikkapellen und Fanfarenzüge. Abgerundet werden die Festlichkeiten mit Live-Musik und Stimmung pur von Alex Breidt.

Ohne die gute Zusammenarbeit zwischen den Hemmersdorfer Vereinen wäre ein Großprojekt dieser Art nicht mehr zu verwirklichen. Deshalb zeichnet es den Ort Hemmersdorf aus, dass das Erntedankfest mittlerweile zu einem Event herangewachsen ist, der es erfordert, alle Kräfte zu bündeln, um die vielfältigen Aufgaben zu stemmen. Zuletzt war der Hemmersdorfer Sportverein und sein 1. Vorsitzender Herbert Bauer, der in Zusammenarbeit mit den Dorfvereinen die Organisation und Durchführung des Heimat- und Erntedankfestes federführend durchführte, für die Gestaltung des Erntedankfestes verantwortlich. Herbert Bauer erklärt, dass mehr als 200 Bürger mit ihrem Einsatz an den beiden Festtagen dieses schöne Ereignis erst möglich machen.red./mk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de