17. Neujahrskonzert

Die Bergkapelle lädt in die Stadthalle / absolute Starbesetzung

ST. INGBERT Ob in Wien oder in St. Ingbert – ein festliches Neujahrskonzert gehört zum Jahresbeginn wie das Gläschen Sekt zu Silvester.

In der 17. Auflage ihres traditionellen Neujahrskonzertes wartet die Bergkapelle mit einem ganz besonderen Leckerbissen auf.

Dirigent Matthias Weißenauer verrät: „Mit Herdís Anna Jónasdóttir und Judith Braun ist es uns gelungen, die Stars der Saarbrücker ‚West Side Story‘ nach St. Ingbert zu holen. Darüber freue ich mich ganz besonders.“

Hochkarätig besetzt sind auch die Männerpartien. Tenor Sung Min Song feierte gerade mit „Wilhelm Tell“ sein Debut am Saarländischen Staatstheater in der Sängerriege des neuen Intendanten und Bariton Vadim Volkov hat das St. Ingberter Publikum bereits 2014 im Rahmen der „Italienischen Nacht“ der Bergkapelle begeistert.

Stars der „West Side Story“

Neben spritzigen Melodien der Strauß-Dynastie erklingt Beschwingtes aus Oper und Operette von „Carmen“ bis „Maske in Blau“.

Den Musical-Schwerpunkt legt das Orchester in diesem Jahr auf Bernsteins „Candide“, ein Kleinod, das viel zu selten gespielt wird.

Ein feuriges Finale erwartet die Zuschauer mit einer Gegenüberstellung von südamerikanischem Temperament und Wiener Charme.

Das Konzert findet am Montag, 1. Januar, um 17 Uhr in der Stadthalle statt.

Karten gibt es unter Tel. (0231) 9172290, und in allen Verlagsbüros von WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH saarlandweit und unter www.WochenspiegelOnline.de/tickets.

red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de