1. Jahresgedächtnis - Wartehäuschen am Dorfplatz Herchenbach immer noch demoliert

HERCHENBACH 1997 hatte die Interessensgemeinschaft Herchenbacher Vereine (IGH) mit Hilfe vieler Spender und der tatkräftigen Mitarbeit vieler Herchenbacher u.a. am Dorfplatz in der Saarlouiser Straße ein Wartehäuschen errichtet. Kein "Standardhäuschen", sondern etwas Besonderes: Ein Wartehäuschen mit dörflichen Charakter: das Dach mit Biberschwänzen gedeckt, alte Fenstergewände, einer stabilen Holzbank. Große Fenster dienen als Wind- und Wetterschutz für die wartenden Busfahrgäste. Das Wartehäuschen wurde ein Schmuckstück, das sich sehr gut an die Umgebung, den Herchenbacher Dorfplatz mit dem Schulungsheim des Obst- und Gartenbauvereins und dem Dorfbackofen anpaßt.

Im Juni 2009 wurden fast alle Glasscheiben von vermutlich jugendlichen Randaliern eingeschlagen. Leider wurden die Täter bis heute nicht ermittelt. Es ist sehr deprimierend zu sehen, wie die selbstlose Arbeit von Bürgern, die sich in und für ihren Ort engagieren, mit Füssen getreten wird.

Heute, nach nunmehr einem Jahr, sind die Beschädigungen immer noch nicht beseitigt. Der Püttlinger Verwaltung sind die Schäden sehr wohl bekannt, aber hier ist anscheinend niemand willens oder in der Lage die Reparatur der Scheiben zu veranlassen. Das "Schmuckstück" mit demolierten Scheiben birgt ein Gefahrenspotential für die vielen Kinder, die am Dorfplatz spielen, und ist sicherlich kein Aushängeschild für die Stadt Püttlingen!

Leserreporter
Manfred Burger aus Püttlingen

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de