Keine news_id übergeben.

Frage der Woche: Soll der 500 Euro-Schein abgeschafft werden?

Der 500 Euro-Schein wird vielerorts nicht akzeptiert, etwa an Tankstellen oder in kleineren Geschäften. Er hat den Ruf „Mafiageld“ zu sein, da er angeblich von Kriminellen für dubiose Geschäfte verwendet wird – so können hohe Summen auf die Schnelle ihren Besitzer wechseln. Die Abschaffung der höchsten Banknote der Euro-Währung wird immer wieder diskutiert. Aktuell gibt es in der Europäischen Zentralbank (EZB) entsprechende Vorarbeiten. Für Zahlungen im Alltag ist ein 500 Euro-Schein unpraktisch – nur selten sind Beträge an der Supermarktkasse so hoch. Das WOCHENSPIEGEL-Videoteam hat zu dem Thema eine Umfrage gemacht.


Ja, der Wert ist viel zu hoch und wird vielerorts nicht akzeptiert.
Nein, der Schein ist praktisch, um hohe Rechnungen zu bezahlen.