Saarland

Eine einheitliche Notrufnummer 112

SAARBRÜCKEN Nur noch eine Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst gibt es jetzt im Saarland. Zum 1. Januar 2016 hat ... » MEHR

13. Februar 2016 

Fahrbaren Untersatz stehen lassen

SAARBRÜCKEN Die närrische Zeit ist vorbei. Jetzt beginnt die Fastenzeit. Das Fasten hat viele Facetten: auf Alkohol und ... » MEHR

13. Februar 2016 Die Woch

Mundart machte Laune und Lust auf mehr

SAARBRÜCKEN / PÜTTLINGEN Der große Saal in der Steinstraße 10 in Saarbrücken ist an diesem Abend bis auf den letzten Platz ... » MEHR

13. Februar 2016 

Auch bei Plastiktüten fasten

WADERN Nach den ausgiebigen Fastnachtsfeiern der letzten Tage und Wochen folgen nun viele Menschen der Tradition des Fastens ... » MEHR

13. Februar 2016 Die Woch

Sozial engagiert

MERZIG Auch in diesem Jahr folgten wieder zahlreiche Gäste der Einladung des AWO-Kreisverbandes Merzig-Wadern zum ... » MEHR

13. Februar 2016 Die Woch

Stärkung des Schulstandortes Lebach

LEBACH In der vergangenen Woche hat Bildungsminister Ulrich Commercon sein Oberstufenkonzept für die saarländischen ... » MEHR

13. Februar 2016 

Neue AK-Broschüren

SAARBRÜCKEN Die Arbeitskammer des Saarlandes hat die Broschüren „Einkommensteuer 2015“ und „Kindergeld und Kinderzuschlag“ neu ... » MEHR

13. Februar 2016 

Unterstützung für den Landesjugendring

SAARBRÜCKEN „Der Landesjugendring ist ein wichtiges Bindeglied im Saarland. Hier wird jungen Menschen die Möglichkeit geboten, ... » MEHR

12. Februar 2016 

Ganz nah dran an den Stars

MERZIG „Spuren des Sports“ – so nennt sich eine rasante Ausstellung des Luxemburger Sportfotografen Jerry André, die vom 16. ... » MEHR

12. Februar 2016 Die Woch

Frage der Woche: 500 Euro-Schein abschaffen?

SAARBRÜCKEN Der 500 Euro-Schein wird vielerorts nicht akzeptiert, etwa an Tankstellen oder in kleineren Geschäften. Er hat den ... » MEHR

12. Februar 2016 

Packender Art-Pop wird serviert

RIEGELSBERG Im Rahmen der RatHausmusik präsentiert die Gemeinde Riegelsberg in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Europäische ... » MEHR

12. Februar 2016 

Winterwanderung auf dem Lücknerweg

BECKINGEN Die Gemeinde Beckingen lädt am Sonntag, 28. Februar, zu einer kostenlosen geführten Wanderung auf dem Lücknerweg bei ... » MEHR

12. Februar 2016 SaarVital
Treffer 1 bis 12 von 1083
1 2 3 4 5 6 7

Frage der Woche: Soll der 500 Euro-Schein abgeschafft werden?

Der 500 Euro-Schein wird vielerorts nicht akzeptiert, etwa an Tankstellen oder in kleineren Geschäften. Er hat den Ruf „Mafiageld“ zu sein, da er angeblich von Kriminellen für dubiose Geschäfte verwendet wird – so können hohe Summen auf die Schnelle ihren Besitzer wechseln. Die Abschaffung der höchsten Banknote der Euro-Währung wird immer wieder diskutiert. Aktuell gibt es in der Europäischen Zentralbank (EZB) entsprechende Vorarbeiten. Für Zahlungen im Alltag ist ein 500 Euro-Schein unpraktisch – nur selten sind Beträge an der Supermarktkasse so hoch. Das WOCHENSPIEGEL-Videoteam hat zu dem Thema eine Umfrage gemacht.


Ja, der Wert ist viel zu hoch und wird vielerorts nicht akzeptiert.
Nein, der Schein ist praktisch, um hohe Rechnungen zu bezahlen.